Studierende und Lehrende konnten bis zum 7.7.13 Ideen für Anwendungen für Tablets einreichen,
  • die den Studienalltag erleichtern und
  • das Lernen und die Studienorganisation unterstützen.
Preisträger
Platz 1:Intelligent Ear (Harald Meixner und Johannes Leva)
Platz 2:Der Studiermodus (Gregor Geist)
Platz 3: Ideen zur Verbesserung des Studentenleben (Nibras Ahmad Sulemann)
goUNIe (Miralem Cebic)
BibApp (Nadine Schuler)
UBApp fur Surface Tablets (Manuel Waelder)
 
Zu gewinnen waren Sachpreise wie z.B. Microsoft Surface-Tablets im Gesamtwert bis zu Euro 5.000
(1. Platz je ein Gerät bis jeweils 1.000 Euro, 2. Platz 1 Gerät bis zu 1.000 Euro und 3. Platz je ein Gerät bis Euro 500)


Oben: Harald Meixner (Preisträger Platz 1), Herr Grözinger (Microsoft), Claudia Bremer und Detlef Krömker (studiumdigitale) bei der Übergabe.
Unten: Publikum bei studiumdigitale Sommerfest

 
 

Die Ideen für den Appewerb wie auch Konzepte von Lehrenden der Goethe-Universität konnten auch zur Beantragung von Fördermitteln für deren Umsetzung eingereicht werden. Diese kann dann entweder durch die Projekte selbst oder mit der Unterstützung von studiumdigitale erfolgen. Im August werden über die Förderung der Umsetzung der prämierten Projekte sowie Einreichungen von Lehrenden entschieden, wenn die Umsetzbarkeit der einzelnen prämierten Projektideen geprüft wurde.
 
 
Stand
Insgesamt wurden 30 Konzepte eingereicht, davon 27 studentische Einreichungen zum APPewerb. 16 davon haben sich auch auf die Projektförderung beworben, zu der zusätzlich 3 weitere Einreichungen von Lehrenden hinzu kamen. Die Anträge durchliefen ein Begutachtungsverfahren, in dem je zwei unabhängige Gutachter die Konzepte bewerten und eine Jury die finalen Einreichungen zur Preisvergabe und Förderung ausgewählt hat. Am Mittwoch den 17.7.2013 wurden die prämierte Projekte auf dem Sommerfest von studiumdigitale vorgestellt und ausgezeichnet. Im August werden über die Förderung der Umsetzung der prämierten Projekte sowie Einreichungen von Lehrenden entschieden, wenn die Umsetzbarkeit der einzelnen prämierten Projektideen geprüft wurde. Der APPewerb und die Projektförderung werden von der Microsoft Deutschland GmbH im Rahmen der University Partnership mit der Goethe-Universität unterstützt.